Make your own free website on Tripod.com

FROST FÖRDERT DEN JAGDERFOLG

Wenn Wölfen kalt wird


"Je tiefer der Schnee ist, umso mehr Elche werden von Wölfen getötet", hat Eric Post von der Universität Oslo in einer Langzeitstudie festgestellt. "Damit beeinflussen die Wölfe das gesamte Ökosystem".

Beobachtungen aus 40 (!) Jahren haben Post und seine Kollegen für diese Studie ausgewertet. Immer wenn im US-Nationalpark Isle Royal (Michigan) der Winter besonders streng ausfiel, änderten die Wölfe ihr Jagdverhalten: Sie schlossen sich zu größeren Rudeln zusammen und brachten mit vereinten Kräften mehr Elche zur Strecke.

Damit erfüllen die Raubtiere eine wichtige Funktion im Ökosystem. Denn je weniger Elche den Winter überleben, umso weniger Schäden entsteht auch am Baumbestand. Der Wechsel von strengen und milderen Wintern hält also das gesamte Ökosystem in der Balance.

(Quelle: Magazin "Universum", Ausgabe Nr. 12, Dez. 99/Jan. 2000)



Zurück zur Hauptseite